Direkt zum Hauptbereich

Nicht der Montag ist Scheiße ..



Dazu eine kleine Geschichte als Beispiel


Ich hatte einfach keine Lust mehr, ich hatte Rückenschmerzen, Kopfschmerzen und vor allem keinen Bock mehr auf diesen ganzen Mist: meinen Chef, dumm schwätzende Kollegen, 45 Minuten Anfahrtsweg zur Arbeit, ich hatte die Nase gestrichen voll!

Auf der anderen Seite war der Job hoch angesehen, brachte gutes Geld, Reisen um die ganze Welt und durchaus interessante Themen. Außerdem musste ich eine Familie mit zwei kleinen Kindern ernähren. All das ließ mich an dem Job festhalten. Doch der Preis war hoch.

Ich wusste sehr wohl, wenn ich jetzt mit 43 Jahren nicht den Mut aufbringen würde, das Ruder herum zu reißen, als Auslandskorrespondent nach Australien zu gehen, dann würde ich das erfüllende und abenteuerliche Leben, dessen Ruf ich laut und tief in und aus mir heraus hörte, nie leben.
Aber all das aufgeben und loslassen, von dem ich meinte, es unverzichtbar zu benötigen? Sicherheit, ein großes Haus, Freunde, Familie, Fußball!

Wie kommst Du nun aus Sackgassen jeder Art wieder heraus und was ist immer wieder einer der wichtigsten Faktor für Erfolg?

Loslassen!

Im Laufe der Jahre habe ich immer wieder erlebt, wie schwer es Menschen fällt Dinge loszulassen und wie erleichtert (im wahrsten Sinne des Wortes!) Sie sind, wenn sie loslassen, sich befreien.

Die Erkenntnis, dass du am Ende deines Lebens nicht das bereust, was du getan hast, sondern das, was du nicht getan hast, ist unstrittig.

Wie sieht Ihr Leben aus. Was ist aus Ihren wünschen und Träumern geworden. sind sie auch wie viele Menschen in einem "Hamsterrad" gefangen und suchen nach Alternativen?

Dann holen Sie sich gleich unverbindlich die Informationen zum APP Marketing und dem Geheimtipp des 21. Jahrhunderts HIER

Seien Sie neugierig.

Ihre Martina Mertten